DIGIONAL

Dienstleistungsinnovationen für die erfolgreiche Digitalisierung im regionalen Handel

Universität PassauCentrum für MarktforschungEuropäischer Fonds für regionale Entwicklung

Für die Region Niederbayern hat der Handel eine wichtige wirtschaftliche Bedeutung, welche maßgeblich durch den stationären Handel und hierbei insbesondere durch viele kleine und mittelständische Unternehmen getragen wird. Der regionale stationäre Handel steht jedoch unter großem Wettbewerbsdruck. Insbesondere die fortschreitende Digitalisierung fordert die Unternehmen stets aufs Neue heraus. An diesem Punkt setzen wir mit DIGIONAL an. Ganz nach dem Motto "digital.regional" unterstützen wir den regionalen stationären Einzelhandel bei der Digitalisierung. Informieren Sie sich hier über DIGIONAL und Ihre persönlichen Möglichkeiten mit unserem Projekt! 

DIGIONAL - Der Hintergrund

Registrieren Sie sich kostenfrei bei DIGIONAL

Nutzen Sie mit Hilfe eines Kontos alle Funktionen der Plattform.

Ihre Vorteile durch Anlegen eines Nutzerkontos:

  • Vollständiger Zugriff auf alle Ergebnisse, Leitfäden und Artikel
  • Teilnahmemöglichkeit an verschiedenen Befragungen
  • Vergleich Ihrer Ergebnisse mit Benchmarkwerten aus der Region
  • Speichern interessanter Artikel in Ihrem Nutzerkonto
  • Austauschmöglichkeit mit anderen Händlern und Unternehmen

Herausforderungen des Handels und Status Quo der Digitalisierung in der Region

Regionale Händler stehen vor der großen Herausforderung der Digitalisierung. DIGIONAL zeigt den stationären KMU-Händlern im niederbayerischen Raum auf, wie neue Technologien, Konzepte und Strategien zu deren Vorteil eingesetzt und die Potenziale der Mehrkanalstrategien bestmöglich ausgeschöpft werden können.

In einem ersten Projektschritt wird eine regionale Bestandsaufnahme des Digitalisierungsgrades im stationären Einzelhandel durchgeführt.

Ziel dieser ausgehenden Analyse ist es, den derzeitigen Status Quo und den Bedarf im stationären Handel im Bereich Digitalisierung zu analysieren und diesen mit  anderen Regionen und mit den in der Forschung bekannten Ansätzen zu vergleichen. Durch Analysen sollen regionale Stärken und Schwächen des Handels in verschiedenen Themenfeldern aufgedeckt und die relevanten Hemmnisse für den stationären Handel ermittelt werden. Dabei werden nicht nur die Aktivitäten der Händler einbezogen, sondern eine Analyse der Kundenperspektive soll zudem Aufschluss über das Kundenverhalten in der Region und die Akzeptanz gegenüber digitalen Innovationen geben.